Read more about the article Radentscheid: Radverkehr auch überregional denken
Foto: Niklas Kemper

Radentscheid: Radverkehr auch überregional denken

Noch bis zu den Sommerferien sammelt der Radentscheid Osnabrück Unterschriften für sein Bürgerbegehren für sicheren Radverkehr. Auf Einladung von Bündnis/Die Grünen hat der Radentscheid Osnabrück am Montag (30. Mai) Negativbeispiele der Radverkehrsinfrastruktur gezeigt. Dabei konnten Mitglieder der Initiative der Grünen-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Oktober, Julia Hamburg, und der Landrätin des Landkreises Osnabrück, Anna Kebschull, auch Verbesserungspotenziale aufzeigen, die über die Zuständigkeiten der Stadt hinausgehen. Mit Blick auf viel zu schmale Schutzstreifen wie in der Liebigstraße wünscht sich der Radentscheid mehr Tempo 30-Anordnungen und mehr Entscheidungsmöglichkeiten bei den Kommunen. „Es gibt seit 2017 bereits ein Modellprojekt, das aber leider nicht umgesetzt wird. Von…

WeiterlesenRadentscheid: Radverkehr auch überregional denken
Read more about the article Radentscheid unterstützt Ride of Silence
Foto: Daniel Doerk

Radentscheid unterstützt Ride of Silence

Der Radentscheid Osnabrück unterstützt den Ride of Silence 2022 durch die Friedensstadt. Diese Gedenkfahrt für verstorbene Radfahrende wird am 18. Mai vom ADFC Osnabrück ausgerichtet. Inke Gehrling: „Wir bedauern zutiefst, dass diese Gedenkfahrt jedes Jahr wieder stattfinden muss, weil Radfahrende in Osnabrück ums Leben kommen. Dieser Opfer wollen wir mit der Fahrt gedenken. Hinter jeder Verunglückten und jedem Verunglückten steht aber auch eine Familie, stehen Freunde und Kolleg*innen, die mit einem großen Verlust leben müssen. Auch an diese Schicksale wollen wir erinnern.“ „Ziel unseres Radentscheides ist es letztlich auch, diese Art der Gedenkveranstaltung überflüssig zu machen. Wir wollen nicht nur, dass jede und…

WeiterlesenRadentscheid unterstützt Ride of Silence
Read more about the article Halbzeit für den Radentscheid: Bürgerbegehren auf gutem Weg, aber noch nicht am Ziel
Manfred Blieffert hilft dem Radentscheid mit seinem Druckfahrrad beim Unterschriftensammeln.

Halbzeit für den Radentscheid: Bürgerbegehren auf gutem Weg, aber noch nicht am Ziel

Sechs Monate haben die Mitglieder des Radentscheids Osnabrück Zeit, genau 9.847 Unterschriften für ihr Bürgerbegehren für sicheren Radverkehr in der Friedensstadt zu sammeln. Die Hälfte dieser Unterschriftensammelphase ist an Ostern fast vorbei und die Gruppe zieht eine erste kleine Zwischenbilanz. Carla Ortmann: „In den ersten sechs Wochen waren wir mit zwei Faktoren konfrontiert, die das Sammeln nicht gerade leichtgemacht haben: Das nasskalte Wetter und die anhaltende Coronapandemie mit den damit verbundenen Auflagen haben größere Sammelaktionen erschwert. Trotzdem sind wir sehr zufrieden, dass wir nach der Hälfte der Zeit auch die Hälfte der Unterschriften vermelden können. Das war nur möglich, weil die Bürgerinnen und…

WeiterlesenHalbzeit für den Radentscheid: Bürgerbegehren auf gutem Weg, aber noch nicht am Ziel

Offene Gruppe: Radentscheid lädt zum Stadtradeln ein

Vom 13. Juni bis 3. Juli findet in Osnabrück wieder die Aktion Stadtradeln statt. Unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ können Osnabrückerinnen und Osnabrücker ihre gefahrenen Fahrradkilometer online dokumentieren und aufzeigen, wie viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können. Der Radentscheid Osnabrück lädt alle Osnabrückerinnen und Osnabrücker ein, sich ab sofort der Gruppe „Offenes Team Radentscheid Osnabrück“ anzuschließen und viele Kilometer für die fahrradfreundliche Verkehrswende in Osnabrück zu sammeln. Carla Ortmann: „Viele Menschen bestreiten ihren Alltag schon heute mit dem Fahrrad, sie machen nur kein Aufheben darum. Das Stadtradeln ist eine gute Gelegenheit, drei Wochen lang aufzuzeichnen, wie viel…

WeiterlesenOffene Gruppe: Radentscheid lädt zum Stadtradeln ein

Der Radentscheid sucht Helfer:innen

das Sammeln der Unterschriften ist gut angelaufen, wir haben erste Erfahrungen auf der Straße gemacht und bekommen wöchentlich ausgefüllte Unterschriftenlisten zugesandt. Trotzdem fehlen uns natürlich noch ein paar tausend Unterschriften von Unterzeichner:innen und wir alle wissen, umso mehr Unterstützung der Radentscheid erfährt, desto größer wird der Druck, den wir auf Politik und Verwaltung ausüben können. Deswegen brauchen wir mehr Menschen, die mit uns auf der Straße, bei Messen und Märkten oder in ihrem privaten Umfeld sammeln, denn jede Unterschrift verleiht unserem Anliegen Gewicht! Viele von euch haben ihre Unterstützung bereits angeboten. Um euch persönlich kennenzulernen, das Konzept des Bürgerbegehrens und unsere Ziele sowie…

WeiterlesenDer Radentscheid sucht Helfer:innen

Radentscheid meets Osnabrücker Fahrradmesse

Nach einem Jahr Corona-Pause findet am 6. März 2022 wieder die Osnabrücker Fahrradmesse statt und wir vom Radentscheid sind dabei. Besucht uns am Stand, lasst uns ins Gespräch kommen und vor allem: Unterstützt das Bürgerbegehren für einen sicheren Radverkehr in Osnabrück mit eurer Unterschrift. Der Radentscheid Osnabrück setzt sich für eine inklusive Radverkehrsinfrastruktur ein, in der sich alle Altersgruppen – von Kindern bis Rentner:innen – intuitiv zurechtfinden und sicher und komfortabel alle Ziele in der Stadt erreichen können. Zu unseren fünf Zielen gehören der Ausbau eines sicheren Radwegenetzes, komfortable Radwege an Hauptverkehrsstraßen, die Entschärfung von gefährlichen Kreuzungen sowie mehr Abstellanlagen. Darüber hinaus soll…

WeiterlesenRadentscheid meets Osnabrücker Fahrradmesse
Read more about the article Radentscheid: Keine Parkplätze auf Kosten sicherer Radwege in der Vehrter Landstraße
Grafik: Stadt Osnabrück

Radentscheid: Keine Parkplätze auf Kosten sicherer Radwege in der Vehrter Landstraße

Der Radentscheid Osnabrück kritisiert die für die heutige Ratssitzung vorgestellten Pläne für den Umbau der Vehrter Landstraße. Die Pläne sehen Radwege mit streckenweise nur 1,6 Metern Breite vor. Inke Gehrling: „Das darf so nicht gebaut werden. Die Vehrter Landstraße ist im Radverkehrsplan 2030 als Hauptroute ausgewiesen. Und schon die Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) aus dem Jahr 2010 sagen, dass die Regelbreite von Radwegen 2 Meter betragen soll. Lediglich bei einem geringen Radverkehrsaufkommen kann auf 1,6 Meter verkürzt werden. Wir haben an der Vehrter Landstraße mit dem Nettebad, der E-Kartbahn und der Eishalle aber gleich mehrere Ziele aus dem Freizeitbereich, die auch und gerade von Jugendlichen…

WeiterlesenRadentscheid: Keine Parkplätze auf Kosten sicherer Radwege in der Vehrter Landstraße

Radentscheid Osnabrück startet Unterschriften​sammlung

Der Radentscheid Osnabrück hat alle rechtlichen und organisatorischen Hürden genommen und startet am kommenden Samstag (29. Januar) seine Unterschriftensammlung. Auf dem Wochenmarkt am Dom können Osnabrückerinnen und Osnabrücker ihre Stimmen für sicheres Radfahren in der Friedensstadt abgeben. Thomas Benke: „Wir freuen uns, dass es nach monatelanger Vorbereitung jetzt endlich losgehen kann. Unsere Sammelaktion auf dem Wochenmarkt am Dom ist mit der Stadt abgestimmt und wir hoffen trotz anhaltender Coronapandemie auf einen guten Start.“ Für ein erfolgreiches Bürgerbegehren benötigen die Aktivistinnen und Aktivisten vom Radentscheid knapp 10.000 gültige Unterschriften von wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern Osnabrücks. Die Unterschreibenden müssen mindestens 16 Jahre alt sein und…

WeiterlesenRadentscheid Osnabrück startet Unterschriften​sammlung

Bürgerbegehren für sicheren Radverkehr ist zulässig

Stadt gibt grünes Licht Der Verwaltungsausschuss der Stadt Osnabrück hat in seiner Sitzung am 21. Dezember 2021 festgestellt, dass das Bürgerbegehren Radentscheid Osnabrück zulässig ist. Damit nimmt die Initiative eine wichtige Hürde auf dem Weg zum Bürgerentscheid. Thomas Benke: „Die monatelange Arbeit hat sich gelohnt, wir haben ein juristisch einwandfreies Bürgerbegehren auf den Weg gebracht. Die Bestätigung der Stadt ist ein schönes Weihnachtsgeschenk für alle Mitwirkenden. Das war aber erst die erste Etappe. Wir müssen jetzt noch die Kostenschätzung abwarten und können dann voraussichtlich im Februar anfangen, Unterschriften zu sammeln.“ Das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz gibt vor, dass für den Radentscheid Osnabrück genau 9.847 gültige…

WeiterlesenBürgerbegehren für sicheren Radverkehr ist zulässig

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten